Unsere (Lehr-) Pferde

Hugo

 

Den dänischen Warmblut-Knabstrupper-Mix „Hugo“ haben wir 9-jährig gekauft. Seine Vorbesitzer hatten Hugo im Sport eingesetzt, kamen aber ingesamt nicht sehr gut mit seinen gelegentlichen Geistesblitzen zurecht. Vorallem bei den direkten Vorbesitzern gab es viele Probleme mit Hugos eigenwilligem Humor: Verladen schwer bis unmöglich, Ausritte gab es mit spontanen „Auf-dem-Huf-Kehrt-Mach-Aktionen“ und das Steigen hatte Hugo auch für sich entdeckt.

Hugos Humor ist einfach zu viel für alle Beteiligten

(Josef Halder)

Als Hugo zu uns kam, überhahm Josef ihn komplett, quasi als Lern- und Ausbildungsobjekt. Das Projekt ist sehr erfolgreich verlaufen, denn heute gilt Hugo als absolutes Verlasspferd und zuverlässiges Lehrpferd für Anfänger wie Fortgeschrittene.

Er ist einer unsere besten Lehrmeister, denn er ist fein genug kleinste Hilfen wahrzunehmen und darauf sensibel zu reagieren und gleichzeitig mit guten Nerven ausgestattet, sodass er gerne auch mal Fünfe gerade sein lässt. Diese Kombination aus Kooperation und Nachsicht zeichnet ihn aus!

 

Babilonio

Babilonio ist unserer feuriger Hengst aus Spanien. Er hat viele großartige Fohlen gezogen und war lange als erfolgreicher Deckhengst im Einsatz. 

Der Hengst wurde in Spanien angeritten und kam als junges Pferd nach Deutschland. Beim Reiten sprudelte bei ihm sein spanisches Temperament so stark über, dass er seine Beine kaum sortiert bekam, so schnell bewegte er sie. Seine Vorbesitzerin hat lange probiert diese Hektik aus ihm heraus zu bekommen, doch gelang es ihr nicht komplett. Babilonio verfiel immer wieder in alte Muster. Er kam mit der englischen Reitweise einfach nicht klar.

Charakterlich ist Babilonio ein absoluter Gentleman! Er ist lieb, umsichtig, weist eine hohe Sensibilität auf und hat ein offenes, zugewandtes Wesen. Seine Freundlichkeit, gepaart mit seinem feurigen Temperament machen ihm zu etwas ganz besonderem.